Angebote

PC, Handy oder Tablet für Senioren

Handy, Tablet und PC für Senioren

Viele gesellschaftliche Aktivitäten verlagern sich während der Corona-Pandemie ins Internet. Auch wenn der Alltag zurück kehren wird, bleiben sie wichtig und gerade auch für Senioren hilfreich, die aus Schutz vor Ansteckung die Wohnung möglichst wenig verlassen sollen oder aus gesundheitlichen Gründen nicht verlassen können. Immer mehr lohnt sich die Anschaffung eines Handys, Tablets oder Computers mit Internetzugang. Der Ev. Verein möchte Senioren bei diesem Schritt unterstützen:

  • Wir beraten sie, ob für Ihre Bedürfnisse die Anschaffung eines internetfähigen Gerätes sinnvoll ist und welches Gerät für Sie empfehlenswert ist. Vom Handy bis zum großen PC ist hier vieles denkbar, alles mit Vor- und Nachteilen.
  • Wenn Sie sich dafür entscheiden, besorgen wir in Ihrem Auftrag das Gerät, richten es nach Ihren Bedürfnissen ein, bringen es Ihnen vorbei und erklären Ihnen die Bedienung, selbstverständlich unter Beachtung aller Hygieneregeln.Auf Wunsch stellen wir es nur ab und erklären es per Telefon.
  • Je nach Anforderungen und persönlichen Budget können Sie das (evtl. gebrauchte) Gerät incl. der Serviceleistungen für ca. 50-500€ kaufen oder für monatlich ca. 5-15€ mieten. Zusätzlich benötigen Sie einen Internetanschluss, den wir ebenfalls für Sie organisieren und für den nochmals 8-25€ monatlich an Kosten entstehen.

Weiterlesen

allgemeine Hilfsangebote

Die Stadt hat zusammen mit Kooperationspartnern die Aktion „Gmünd hilft“ auf die Beine gestellt. Die MitarbeiterInnen von Gmünd Hilft übernehmen nicht nur Besorgungen, sondern können auch Hunde ausführen, haben Zeit für Gespräche am Telefon u.s.w.. Koordiniert werden die Angebote im Amt für Familie und Soziales unter 603-5030.

Das Seniorennetzwerk der Stadt hat in den letzten Jahren mehrere Module zusammengestellt, die auch gerade in dieser Zeit hilfreich sind:

  • Der Gmünder Radler bietet einen Lieferservice für Einkäufe. Er bringt gegen eine Gebühr von 5€ Einkäufe bis zu einem Wert von 50€ von Edeka (925160), Rewe (8745851), dem Biomarkt Aura (64891) oder Reformhaus Escher (2595).
  • Die Ehrenamtlichen des Bausteins „Morgenohr“ rufen Sie nach Absprache regelmäßig an. Sie haben ein offenes Ohr und nehmen sich Zeit zum Plaudern und Zuhören.
  • Bei Sorgen aller Art hilft die TelefonSeelsorge unter 0800/ 111 0 111 oder 0800/ 111 0 222

Weiterlesen

Gemeindeangebote

Durch die Corona-Pandemie waren alle Veranstaltungen abgesagt und nur wenige starten langsam wieder. Austausch mit anderen und Mut machenden Impulse sind erschwert. Umso wichtiger ist es, gerade in dieser verunsichernden Zeit, die vielen „guten Nachrichten“, die die Evangelien, der Glaube die Kirche für uns haben, hören zu können. Glücklicherweise gibt es dazu eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Hier eine kleine Auswahl:

Weiterlesen

Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz

Der Evangelische Verein und der Pflegedienst Vinzenz ambulant laden Menschen mit Demenz ein, jede Woche einen fröhlichen Nachmittag im Paul-Gerhardt-Haus zu verbringen. Immer donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr wird gemeinsam gegessen, getrunken, gelacht, geredet, gesungen und gespielt – oder einfach zugeschaut.
Weiterlesen

Ökumenische Bibelwochen

Der Evangelische Verein lädt wie bereits 2019 zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde und St. Michael ein, sich in sieben Wochen mit einem biblischen Buch zu beschäftigen. Jeden Donnerstag von 10:00-11:15 Uhr werden vom 30.01. – 12.03.2020 Texte aus dem Fünften Buch Mose gemeinsam gelesen und besprochen.
Weiterlesen

Der rote Faden durch die Bibel

Die Bibel ist ein einmaliges Phänomen der Weltliteratur. Weit über 50 Personen, die einander Großteils nicht kannten, schrieben in einem Zeitraum von über 1000 Jahren Texte verschiedenster Gattungen. Es ist eigentlich unvorstellbar, dass dabei ein stimmiges Ganzes heraus kommt und ein roter Faden zu sehen ist und doch weist die Bibel – neben manchen Widersprüchen – eine beeindruckende Einheit auf.
Weiterlesen

Weihnachten im Schuhkarton

Verteilungen in der Ukraine, 2018. Foto: David Vogt/GdH

Weihnachten im Schuhkarton – von Schwäbisch Gmünd in die Ukraine

Schon zwei Jahre hat der Evangelische Verein „Weihnachten im Schuhkarton“ durchgeführt und ist auf große Resonanz gestoßen: Über 100 Schuhkartons und 1000€ an Spenden wurden in jedem Jahr abgegeben, zusammen mit den anderen Abgabestellen in Schwäbisch Gmünd und Umgebung kamen jeweils über 500 Pakete zusammen.

Gerade auch in der weltweiten Corona-Pandemie ist es wichtig, Zeichen der Hoffnung zu setzen und nicht nachzulassen, denn wie so häufig in Krisen, sind es vor allem die Armen, die es besonders trifft. Deshalb gibt es auch dieses Jahr „Weihnachten im Schuhkarton“ – wenn auch etwas anders.

Weiterlesen

Christliche Patientenvorsorge

Orientierungsgespräche zur christlichen Patientenvorsorge

Christliche Patientenvorsorge – das LebensFaden-Team mit medizinischem, rechtlichem, psychologischem, psychosozialem und theologischem Fachwissen.Hinter dem LebensFaden Schwäbisch Gmünd steht ein kleines Team von Ehrenamtlichen, die aus ihrem beruflichen Kontext medizinisches, rechtliches, psychosoziales und theologisches Fachwissen und Beratungskompetenz mitbringen und speziell geschult worden sind, um Gespräche zur gesundheitlichen Vorsorge auf dem Hintergrund christlicher Ethik führen zu können.
Weiterlesen

Rettungsdose

Lebenswichtige Informationen für den Notfall

Im Notfall sind zwei Dinge besonders wichtig: Geschwindigkeit und die nötigen Informationen. Damit bei einem Notfall bei Ihnen zu Hause die Rettungsdienste alle nötigen Informationen finden, ohne Zeit zu verlieren, gibt es die Rettungsdose.

Alle wesentlichen Informationen werden auf einem Blatt notiert und dieses Blatt so deponiert, dass es die Helfer schnell finden können: in einer roten Dose in der Innentür des Kühlschrankes. Durch die Aufkleber an der Innenseite der Wohnungstür und am Kühlschrank wissen die Helfer sofort, dass Sie eine solche Dose besitzen.
Weiterlesen